Vor dem ersten Praxisbesuch

Es ist hilfreich, wenn Sie sich vor dem ersten nochmal über Ihre Krankengeschichte bewusst werden: Wann hat die Symptomatik angefangen? Gab es einen Zeitpunkt, an dem es nochmal schlimmer geworden ist oder wurde es schleichend schlechter? Gab es Zeiten, in denen es auch besser war? Welches Verhalten verstärkt Ihre Symptome und welches Verhalten tut Ihrem Körper / Ihrer Psyche gut? Welche therapeutischen Schritte sind Sie bisher gegangen und was davon hat wie gut geholfen?

Am besten dokumentieren Sie Ihre Erkenntnisse dazu schriftlich. So haben wir die beste Grundlage für den ersten Termin.

Weiterhin bringen Sie bitte Folgendes mit:

  • Dokumente (Arztbriefe, Röntgenbilder, Laborwerte, u.ä.) von Arzt- und Heilpraktiker-Kolleg/-innen, die sich auf die aktuelle Problematik beziehen  
  • Impfpass
  • Bestimmte Nahrungsmittel, falls Sie diese als unverträglich im Verdacht haben.
  • Proben von Materialien, die Sie in Ihrer Wohnung in Verdacht haben, gesundheitsschädlich zu sein, z.B. Blumenerde, Staub, Möbel.