Kosten und Abrechnung

Die Kosten für die Behandlung werden nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker abgerechnet und variieren je nach Art der Behandlung.

Unter bestimmten Umständen können Sie die Kosten erstattet bekommen:

  1. Sie verfügen über eine private Zusatzversicherung, die auch Heilpraktikerleistungen beinhaltet,
  2. Sie sind privat versichert und haben Heilpraktikerleistungen integriert
  3. Sie sind beihilfeberechtigt

Trifft einer dieser Fälle zu, kann ich Ihnen eine spezielle Rechnung stellen. Wichtig dafür ist, dass Sie mir den genauen Versicherungstarif nennen.

Sollte die Versicherung die Kosten nicht oder nur teilweise erstatten, sind die Behandlungskosten natürlich trotzdem durch den Patienten zu erstatten. Eine Garantie für Kostenübernahme besteht nicht. Nichtsdestotrotz bemühe ich mich, die Kostenübernahme wahrscheinlicher zu machen:

  1. Ich verwende die führende Abrechnungssoftware auf dem Markt. Der Erfahrung nach sind es häufig formale Fehler, die zu einer Ablehnung der Erstattung führen. Die von mir eingesetze Praxissoftware beinhaltet diverse Prüfmechanismen, die solche Fehler gar nicht erst entstehen lassen. Weiterhin sind in der Software nahezu alle auf dem Markt befindlichen Versicherungen mit ihren jeweiligen Tarifen integriert. Das macht die Erstattung durch Ihre Zusatzversicherung wahrscheinlicher.
  2. Ich bilde mich fort im Bereich Abrechnung, so dass ich über die aktuellen Entwicklungen im Bilde bin.

Wenn Sie einfacher Privatzahler sind, kann die Heilpraktikerleistung zumindest als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Dazu erstelle ich Ihnen eine passende Rechnung, die vom Finanzamt anerkannt wird.

Gerne beantworte ich Ihnen weitere Fragen dazu am Telefon.

Falls Sie darüber hinaus Interesse am Abschluss einer privaten Zusatzversicherung für Heilpraktikerbehandlungen haben, kann ich Ihnen einen unabhängigen Versicherungsmakler nennen, der sich darauf spezialisiert hat.